Herzlich Willkommen

auf meiner Website für
Systemische Supervision, Coaching und Beratung in Berlin!

Ruth Kaukewitsch
Ruth Kaukewitsch – Supervisiorin/ Coach (DGSv)
  • Sie sind auf der Suche nach einer supervisorischen Begleitung Ihres Teams?
  • Sie möchten selbst gerne in der beruflichen Reflexion unterstützt werden?
  • Eines Ihrer Teams soll in den Genuss eines Teamtages kommen?

Dann informieren Sie sich gerne über mein Angebot im Bereich Supervision, Coaching , Beratung und Online-Supervision.

In der Supervision und beim Coaching ist mir eine offene und wertschätzende Atmosphäre sowie der Blick auf Ihre Ressourcen besonders wichtig.
Oft hilft eine Prise Humor, damit meine Kund*innen Ihre Arbeit mit etwas Distanz betrachten können. Dadurch bahnen sich neue Ideen und Handlungsimpulse leicht ihren Weg.

Aktuelle Situation

Aufgrund der Coronasituation können aktuell leider nur maximal sechs Personen in meine Praxisräume für Supervision und Coaching kommen.
Für größere Teams biete ich bis auf weiteres gerne Online-Supervision an.
Bleiben Sie gesund!

Teamtage

Für Teams aus dem sozialen und kulturellem Bereich biete ich Teamtage in Berlin und Brandenburg an.

Das Thema des Workshops legen wir gemeinsam fest.

Häufig stehen Teamtage unter folgenden Titeln:

  • Verbesserung der Zusammenarbeit im Team
  • Gemeinsame Reflexion der Arbeit/ eines Arbeitsbereiches
  • Umgang mit Konflikten mit Kunden*innen oder im Team
  • Neuausrichtung Ihres Konzeptes

Ich lege großen Wert darauf, dass die Potenziale Ihrer Mitarbeiter*innen und die Ressourcen im Team entdeckt, gewürdigt und gefördert werden und dadurch Entwicklungspotenziale freigesetzt werden.

Teamtag: Supervision in Berlin. Ressourcen im Team
Ressourcen im Team

Die Teamtage finden nach Absprache in Ihrer Einrichtung in Berlin oder Brandenburg oder in meiner Praxis in Berlin Kreuzberg statt.

Melden Sie sich gerne wegen eines Teamtages bei mir unter:

030-23940239

post@ruth-kaukewitsch.de

Supervision als Baustein im betrieblichen Gesundheitsmanagement

Leitungen von Unternehmen stehen vielfältigen Aufgaben gegenüber. Neben der Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens rückt die Bindung guter Mitarbeiter*innen immer mehr in den Fokus der Chefetagen. „Was können wir tun, um unsere Mitarbeitenden zu halten?“ „Was können wir tun, damit unsere Mitarbeitenden gesund bleiben?“, sind nur einige der Fragen, mit denen sich Personaler*innen und Führungskräfte beschäftigen.

Ein Modul zur Gesundheitsprävention stellt Supervision dar. In der Supervision werden berufliche Prozesse unter der Moderation einer externen Person reflektiert.

Ziel der Supervision ist es, Qualitätssicherung und Arbeitszufriedenheit der Mitarbeitenden gleichermaßen im Blick zu haben.

In Deutschland hat sich Supervision zuerst als fester Bestandteil der Qualitätssicherung in der Sozialarbeit etabliert und hält nach und nach Einzug in verschiedene Wirtschaftsbetriebe.

Wird Supervision als Teil des betrieblichen Gesundheitsmanagements eingesetzt, kommt es in regelmäßigen Abständen zu Beratungen zwischen Teams oder einzelnen Mitarbeiter*innen und der Supervisorin.

Im Zuge dieser Beratung können z.B. Überlastungen einzelner Mitarbeitenden rechtzeitig erkannt und ihnen entgegen gewirkt werden.

Die Supervision kann zwischen Kolleg*innen aus unterschiedlichen Bereichen stattfinden und so deren Kommunikation sicherstellen und ggf. helfen die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Teams zu verbessern.

Veränderungsprozesse einzelner Mitarbeiter*innen sowie bestimmter Arbeitsabläufe können supervisorisch begleitet, Rollen reflektiert und Aufgabenaufteilung im Team verhandelt werden.

Die berufliche Handlungskompetenz der Mitarbeitenden soll erhöht werden.

Ein Ziel ist es, die Wahlmöglichkeiten der Mitarbeiter*innen für ihr Handeln zu erhöhen oder auch bei einer großen Vielfalt an Optionen (der Qual der Wahl) zu unterstützen, die nächsten Schritte festzulegen.

Last but not least wird Supervision genutzt, um gemeinsam einen Blick auf Arbeitserfolge zu werfen und zu überlegen, wie man an diese anknüpfen kann. Oft trägt dies zur Stärkung des Wir-Gefühls im Team und des Zugehörigkeitsgefühls zum Betrieb bei.

Online-Supervision

Supervision während des Lockdowns

Durch die Ausbreitung des Corona-Virus sitzen viele Menschen allein im (Home-) Office fest, Teamsitzungen fallen aus und einigen fehlt der Austausch. Online-Supervision bietet Ihnen die Möglichkeit sich virtuell als Team zu treffen, sich moderiert auszutauschen und gemeinsam zu reflektieren, ohne ein Risiko für Ihre Gesundheit einzugehen.

Weitere Informationen zur Online-Supervision finden Sie hier.